#Nevrland

#Nevrland Gregor Schmiedinger Film


Invitation to Nevrland

Letzten Freitag lud der österreichische Filmemacher Gregor SDer österreichische Filmemacher Gregor Schmidinger hat bisher mit seinen beiden Kurzfilme „The Boy Next Door“ und „Homophobia, die zusammen mehr als 15 Millionen Mal auf YouTube aufgerufen wurden, für Aufmerksamkeit gesorgt. Letzten Freitag lud der junge Filmemacher ins Schikaneder Kino um sein erstes Langspielfilmprojekt mit dem mysteriösen Titel Nevrland vorzustellen.

#Nevrland Movie Gregor Schmiedinger

Bei Nevrland handelt es sich um ein post-gay Coming-of-Age-Drama und erzählt die Geschichte des 17-jährigen Jakob der eines Nachts zufällig auf den vermeintlich perfekten 26-jährigen Christian in einem Sex-Cam-Chat trifft. Dies ist der Beginn einer transpersonellen Reise zu den Wunden ihrer beider Seelen.

Gregor hat am Freitag nicht nur einen Einblick in die 2-jährige Drehbuchentwickelung, welche vom Österreichischen Filminstitut mitgefördert wurde, gegeben, und die ersten 16 Seiten des aktuellen Drehbuchentwurfs vorgelesen sondern auch die erste kleine Crowdfunding Kampagne für das ambitionierte Spielfilmprojekt gestartet.

Dabei möchte Nevrland mehr sein als „nur“ ein Spielfilm. Bereits währende der Drehbuchentwicklung hat Gregor nach Möglichkeiten gesucht, wie die Welt und seine Charaktere über die Grenzen der Leinwand auch in andere virtuelle und physischen Räume eindringen können. Nevrland versteht sich deshalb auch als ein ausgewachsenes transmediales Erlebnis.